Abschied von Friedrichshafen

Abschied von Friedrichshafen

Mit der Eurobike 2021, die sich nach 17 Jahren von Friedrichshafen verabschiedet, feiern wir einen der schönsten und spektakulärsten Orte für eine Fahrradmesse.

Besuche auf der jährlichen Eurobike-Messe sind für LITELOK nichts Neues – unser CEO und Gründer Prof. Neil Barron hat die riesigen Hallen mit allem, was mit Fahrrädern zu tun hat, seit vielen Jahren durchquert, nachdem er vor 6 Jahren mit der Entwicklung von Premium-Sicherheitslösungen für Fahrräder begonnen hat.

Friedrichshafen ist nicht nur ein perfekter Veranstaltungsort, eingebettet zwischen Apfelhainen und Bodensee, an der Dreiländergrenze zu Österreich, Deutschland und der Schweiz – Friedrichshafen auch ein Mekka für alle, die gerne in der Natur aktiv sind und ihre Tage mit Radfahren, Segeln, Wandern und Camping verbringen.

Der Ausstellungsraum ist ein riesiges Netz von Luftschiffhangars, aber die Veranstaltung ist viel mehr als nur eine Fahrradmesse. Egal, ob man sich mit anderen Marken austauscht, in den Hallen das Neueste und Beste aus der Fahrradbranche entdeckt oder sich in den Innenhöfen im Freien bei Currywurst und Apfelsaft stärkt. Trotz der Veränderungen in der Branche und der Entwicklung der Veranstaltung im Laufe der Jahre hat man das Gefühl, an einer jährlichen Pilgerfahrt für Fahrradjunkies aus nah und fern beteiligt zu sein. Was immer konstant geblieben ist, ist der Geist der freundschaftlichen Zusammenarbeit und des Spaßes. Die Atmosphäre war schon immer positiv und kollegial, weshalb es immer mehr darum ging, sich mit Freunden zu treffen als Geschäfte zu machen.

Dieses Jahr ist das letzte Jahr, in dem in Friedrichshafen alles präsentiert wird, was mit Pedalantrieb zu tun hat, denn 2022 bekommt die Veranstaltung im nächsten Jahr in Frankfurt eine neue Heimat.

Wie Sie wahrscheinlich sehen können, sind wir große Fans der Eurobike und Friedrichshafens selbst. Und zum Abschied wollten wir einige unserer persönlichen Highlights der diesjährigen Veranstaltung festhalten und mit Ihnen teilen ...

In der Mitte der Woche gingen wir über das Messegelände hinaus und wichen dem Strom der vielseitigen Fahrräder aus, die auf der sich rund um das Messegelände schlängelnde Rennstrecke getestet wurden, auf der Fahrer aus aller Welt die neuesten technischen Spitzenleistungen aus erster Hand begutachteten. Draußen trafen wir uns mit den großartigen Jungs von FARA Bikes, die uns freundlicherweise ein paar F/Road-Bikes zur Verfügung stellten, um zu zeigen, wie perfekt unser LITELOK GO für ihre Fahrer ist.

Bei einem Blick in die malerische Umgebung der Veranstaltungshallen im ländlichen Deutschland ist die gegenüberliegende riesige Zeppelinfabrik, die noch heute in Betrieb ist, unübersehbar. Hin und wieder schwebt ein Luftschiff majestätisch über den Köpfen, bevor es landet, um die Besucher auf eine landschaftlich reizvolle Fahrt über den Bodensee mitzunehmen. Der Zeppelin fühlte sich in vielerlei Hinsicht so passend an – nicht nur eine technische Meisterleistung, sondern auch ein Symbol der Schwerelosigkeit an sich.

Zurück in den Hallen, beim Gang durch den riesigen, polierten Shimano-Stand, erregte ein Fahrrad sofort unsere Aufmerksamkeit. Die blauen Farbtöne der glitzernden Lackierung des SCOTT-Rennrads des Team DSM zogen uns in ihren Bann. Nicht nur wegen seines scharfen Aussehens, sondern vor allem wegen unserer jüngsten Partnerschaft mit dem Team DSM (ehemals Team Sunweb). Nachdem wir 2021 zum ersten Mal Partner des globalen Elite-Radsportteams geworden sind und ein Sponsoringabkommen abgeschlossen haben, das uns zum offiziellen Sicherheitspartner des Teams macht, war es großartig, uns das Fahrrad aus nächster Nähe ansehen zu können. Und wir mussten einfach ein LITELOK anbringen und ein paar Schnappschüsse machen!

Am anderen Ende der Skala, eingebettet in die belebte Startup-Halle, finden sich Marken wie die neuen Kids CYCLITE. CYCLITE ermöglicht es ernsthaften Rennradfahrern, ihre gesamte Ausrüstung in einem 36 Liter fassenden, gut durchdachten und solide gesicherten Gepäckstück zu transportieren, das auch in einer Design-Galerie nicht fehl am Platz wirken würde. Mit einer bis ins letzte Detail durchdachten Lösung sahen Transportlösungen für das Fahrrad noch nie besser aus! Natürlich konnte wir der Versuchung nicht widerstehen, zu erforschen, wie unser LITELOK GO das Tragesystem ergänzen könnte, ohne das Gewicht zu beeinträchtigen.

Viele der bekanntesten großen Fahrradmarken haben Friedrichshafen und die Messe schon lange hinter sich gelassen und investieren ihre Marketingbudgets lieber anderswo oder auch gar nicht, da ihre Kunden direkt zu ihnen kommen, um ihre neuesten und besten Produkte zu kaufen.

Was bleibt, sind die spannendsten Herausforderer-Marken, die um ihre Position kämpfen, sich aber auch gegenseitig helfen. Marken wie VELLO Bike, die die tollsten, begehrenswertesten und anmutigsten Falträder für die Stadt herstellen, die in ihrer Heimatstadt Wien ebenso zu Hause sind wie in den Straßen von Tokio oder New York. Als Mitgewinner des Red Dot Designpreises lieben wir ihr durchdachtes Klappraddesign, das Form und Funktion perfekt vereint – etwas, das wir bei LITELOK jeden Tag schätzen.

In einer Zeit, in der die Pandemie einen fast unglaublichen Boom im Radsport ausgelöst hat, kann man sich kaum einen positiveren kommerziellen Hintergrund für eine Messe vorstellen, bei der die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt und Innovation, Design und das nächste große Ding im Mittelpunkt stehen.

Das Jahr 2021 hat eine Konsolidierung und Verbreitung von E-Bikes und anderen persönlichen Mobilitätslösungen in allen Formen und Größen, von retro bis futuristisch, gebracht.

Mit Blick auf das Jahr 2022, in dem die Messe nach Frankfurt umzieht, verabschieden wir uns von dem schönen Standort Friedrichshafen und freuen uns auf die kommenden Jahre der Eurobike in einem urbaneren Umfeld. Es ist zu hoffen, dass dies mit einer Annäherung an die Normalität einhergehen wird, wenn wir die beispiellosen Zeiten des vergangenen Jahres hinter uns lassen.

Friedrichshafen, „auf Wiedersehen“ und „Chapeau“ – es war uns eine Freude!